Dieses Angebot richtet sich an Gruppen sowie an Einzelpersonen oder Paare. Mehr Infos für Einzelpersonen und Paare finden sich auch unter Beratung.

Die Kurse, Referate oder Workshops eignen sich für Fachpersonen wie Lehrkräfte, Pflegepersonal, im Sozialbereich tätige Personen oder Eltern, die sich im Umgang mit Themen zu Sexualität, Lust und Beziehung mehr Sicherheit wünschen. Oder einfach für Menschen, die mehr über das Thema erfahren möchten.

Bisher durchgeführte Kurse und Referate

Spielerei im Einerlei im Rahmen von amuse coeur (Praxisgemeinschaft Sexualität*)
Umgang mit Sexualität in Wohnsituationen (Wohnkonferenz Bern)
Selbstaneignung – dieser Kurs findet laufend einmal pro Monat statt
Verkörpert sein (Heitere Fahne)
Selbst Liebe (Bern stell sich queer)
Spielereien (Comebackbar) das Interview wurde aufgenommen und kann hier nachgehört werden.
Umgang mit Pornografie (heilpädagogische Schule Tscharnergut)
Reden über Sex (Frauen*raum)
Sex und die Lust (Kugelfest)
Selbstermächtigung und gemeinsam eine Sprache finden (Zusammenarbeit mit Viva la Vulva*!)
Sexual Mojo: die eigene Sexualität erkunden und leben im Strudel des Mainstreams (Heitere Fahne)
be-sinnlicher Raum (Queerfear Festival)

Mögliche Themen

Es ist möglich, einen Kurs zu einem spezifischen Thema für eine ausgewählte Gruppe oder auch für Einzelpersonen oder Paare durchzuführen. Zum Beispiel, wenn man nicht in einer Gruppe, sondern für sich alleine bestimmte Themen besprechen und vertiefen möchte. Mehr Infos unter Beratung.

Themenschwerpunkte können zum Beispiel sein:

– Lust und Unlust (in Beziehungen oder auch nicht)

– Sprache und Sprachlosigkeit

– Sexuelle Entwicklung

– Verführung

– Liebe und Beziehung(en)

– Selbstvertrauen

– wie erklär ich das Ganze Kindern?

Grundsätzlich sind alle erdenklichen Themen im Zusammenhang mit Sexualität möglich. Bei Unsicherheiten oder weiteren Fragen: hier ist mein Kontakt.